Einfach und anonym die passende Glas-Versicherung finden!

Anonyme und kostenlose Versicherungsvorschläge

Von Beratern aus Ihrer Nähe

Wählen Sie den passenden selbst aus


  • In Kooperation mit:
  • Handelsblatt
  • Wirtschaftswoche
  • Tagesspiegel

6 von über 600 Partnern - auch in Ihrer Nähe!

  • Daniel Steven Allianz Versicherung
  • Franz Ruppert Allianz Versicherung
  • Maik Wetzel Ergo
  • Tobias Müller Helvetia
  • Andreas Koch HanseMerkur
  • Ingo Ciecholewski Ergo

Ist eine Glasversicherung sinnvoll?

Nicht für jeden Verbraucher ist eine Glasversicherung sinnvoll. Wie bei vielen anderen Versicherungen auch, spielen Ihre Lebensumstände eine große Rolle. Wer einen Wintergarten, mächtige Fensterfronten und Duschkabinen aus Glas besitzt, sollte aber über eine solche Glasbruchversicherung nachdenken. Insbesondere bei modernen Inneneinrichtungen finden sich häufig Glastische und Glastüren. Wer eine Liebe für Kunst aus Glas hat oder über ein teures Glaskeramikkochfeld verfügt, profitiert ebenfalls von einer Glasversicherung. Zudem lässt sich Besonderes in die individuelle Glasversicherung aufnehmen wie beispielsweise Platten aus Glaskeramik, Lichtkuppeln aus Glas oder Kunststoff und Scheiben von Sonnenkollektoren einschließlich ihr Rahmen. Es lohnt sich, einen Vergleich der Versicherungen hinsichtlich ihres Leistungsumfanges durchzuführen.  
Ferner ist zu bedenken, dass verstärkt in Haushalten mit Tieren oder Kindern eine Glasbruchversicherung hilfreich sein kann. Objekte aus diesem leicht zerbrechenden Material sind nicht selten sehr kostenintensiv. Wer sie versichert, kann nachhaltig viel Geld sparen. Zusätzliches Spar-Potenzial bietet ein vorheriger Vergleich der Versicherungsanbieter und ihrer Policen. Zudem sollten Sie vorab gut überlegen, welche Gegenstände in dem Versicherungsschutz enthalten sein sollen. Nur so schützen Sie sich vor unangenehmen Überraschungen im Schadensfall.  

Wann zahlt die Glasversicherung?

Wie bereits erwähnt, umfasst die Glasversicherung in der Regel die Gebäudeverglasung und Mobiliarverglasung. Häufig schließt der Versicherer eine Allgefahrendeckung innerhalb der Police ab, wodurch unabhängig von der Ursache des Schadens die Versicherung die Kosten übernimmt. Das bedeutet: Ganz gleich, ob Unwetter oder Ungeschick, die Kostendeckung der Versicherung erfolgt. Hierbei sollten allerdings zwei Aspekte beachtet werden. Zum einen sind für gewöhnlich nicht oberflächliche Schäden an Glasflächen versichert. Dies bedeutet, dass bei Kratzern oder Schrammen die Versicherung nicht um Kostenerstattung gebeten werden kann. Teilweise reicht jedoch eine durchgängige Bruchstelle aus. Ferner fallen Vasen und Brillengläser im Allgemeinen nicht unter die Glasbruchversicherung. Wenn das Kind mit seiner Brille gegen die Glastür läuft und Brillenglas sowie Glastür kaputt gehen, übernimmt die Versicherung in der Regel den Schaden an der Tür, nicht aber den an der Brille. Für Glasschäden, die durch Krieg, Kernenergie und innere Unruhen verursacht werden, entfällt der Versicherungsschutz. Diese Fälle sind jedoch so selten, dass sie vernachlässigt werden können.  
Welche Kosten die Versicherung noch leistet, hängt stark von der jeweiligen Police ab. Ein Vergleich diverser Angebote lohnt sich ferner aus diesem Grund. Häufig zahlt allerdings der Versicherer für die provisorische Verschließung von Öffnungen im Rahmen einer Notverglasung. Gleiches gilt für die Entsorgungs- sowie Aufräumkosten, die durch einen Glasbruch anfallen. Je nach Leistungsumfang der Versicherungspolice werden außerdem die Gerüst- sowie Krankosten übernommen, sollten die versicherten Sachen auf besondere Weise angeliefert werden müssen. Dies kann bei großen Fensterfronten in hohen Stockwerken zum Beispiel der Fall sein. Ebenfalls die Kosten für die Wiederanbringung von Schutzgittern oder Markisen sowie der Anstrich oder vergleichbare Erneuerungen können inkludiert sein. Es entscheidet demnach stark der Einzelfall, was im Leistungsumfang der Police enthalten ist. Ein Vergleich ist wichtig.  
 

Ist eine Glasversicherung auch für Mieter sinnvoll?

Als Mieter ist es nicht zwingend notwendig, eine Glas-Versicherung abzuschließen. Es existieren allerdings einige Fälle, bei denen dies ratsam sein kann. Sobald die neue Wohnung bezogen wird, sollte der Mieter mit seinem Vermieter abklären, inwiefern die Fensterscheiben und Glasinnentüren über den Vermieter versichert sind. Ist dies nicht der Fall oder Sie bringen sehr viel Glas mit in die neue Wohnung, kann eine gesonderte Glasbruchversicherung empfehlenswert sein. Gleiches gilt, wenn Sie einen Herd mit Ceranfeld und vergleichbare Gegenstände mitbringen. Sollten Sie ein Aquarium oder Terrarium aufstellen, bietet es sich ebenfalls an, eine Glasversicherungspolice abzuschließen. Achten Sie bei Aquarien darauf, dass auch die durch den Bruch verursachten Schäden mitversichert sind. Unabhängig von Ihrer Inneneinrichtung, ist eine Haftpflichtversicherung immer ratsam. Diese sollte die Kostendeckung von Mietsachschäden übernehmen. 
 Sollte Ihr Vermieter schon selbstständig die Fensterscheiben und andere Dinge aus Glas versichert haben und Sie keine weiteren nennenswerten Glasobjekte mitbringen, ist es nicht notwendig, eine Glasversicherung abzuschließen.  

 

Sind Glasversicherung und Hausratversicherung notwendig?

Sobald Glas bei Ihnen zu Hause zu Bruch geht, können je nach Schadensfall eine der vier Versicherungen beansprucht werden. Dazu zählen die Gebäudeversicherung, die Privathaftpflichtversicherung, die Hausratversicherung und die Glasversicherung. Es gibt demnach Glasschäden, die bereits durch die gängigen Versicherungsarten abgedeckt werden. Die Hausratversicherung zahlt beispielsweise bei Glasschäden von Einrichtungs- und Gebrauchsgegenständen, wobei der jeweilige Schadensfall zu berücksichtigen ist. Eine Glasversicherung berücksichtigt nicht nur den Innenbereich, sondern ebenfalls Fensterscheiben.  

Lohnt sich ein Vergleich bei der Glasversicherung?

Ein Vergleich von Glasversicherungen ist auf jeden Fall ratsam. Bereits beim Abschluss einer Hausratversicherung sollte sich erkundigt werden, wie teuer ein Zusatz zum Bereich Glasbruch wäre. Experten in Glasversicherungs-Fragen können dabei helfen, das passende Angebot für die individuellen Ansprüche zu finden. Das ermöglicht Ihnen, bedarfsgerecht eine Versicherung abzuschließen und nicht unnötig viel Geld für eine Police auszugeben. Es gibt teilweise große Unterschiede zwischen einzelnen Angeboten. Dies betrifft nicht nur den absoluten Beitrag, sondern ebenfalls den Leistungsumfang. So kann sich eine günstige Versicherung im detaillierten Vergleich als sehr kostenintensiv erweisen, da nur wenige Schäden durch sie abgedeckt werden. Vor dem Vergleich können Sie beispielsweise eine Liste mit den zu versicherten Glasobjekten erstellen und so gezielt nach Anbietern suchen. Diese Liste ist außerdem äußerst hilfreich, wenn Sie ins Gespräch mit einem Versicherungsfachmann treten.