Einfach und anonym die passende Krankenzusatz-Versicherung finden!

Anonyme und kostenlose Versicherungsvorschläge

Von Beratern aus Ihrer Nähe

Wählen Sie den passenden selbst aus


  • In Kooperation mit:
  • Handelsblatt
  • Wirtschaftswoche
  • Tagesspiegel

6 von über 600 Partnern - auch in Ihrer Nähe!

  • Stefan Anger Ergo
  • Lars Thiele Helvetia
  • Hans-Juergen Schmidt HanseMerkur
  • Kai-Uwe Enders DKG Versicherungsmakler
  • Thomas Vogt Helvetia
  • Hitz und Zeug Ergo

Was bietet eine Krankenzusatzversicherung?

Viele Versicherungsgesellschaften bieten private Krankenpolicen für gesetzlich Krankenversicherte an, die sich modulartig aufbauen lassen. Damit lassen sich gezielt die Leistungen heraussuchen, die Sie als Patient wirklich benötigen. Ein wichtiger Schwerpunkt ist die Kostenübernahme bei einem Krankenhausaufenthalt. Hier kann die Unterbringung in einem Einbett- oder Zweibettzimmer und eine Behandlung durch den Chefarzt vereinbart werden. Außerdem übernimmt die private Zusatzversicherung auch die gesetzlich geforderte Eigenbeteiligung des Patienten bei einem Krankenhaus- oder auch bei einem Kuraufenthalt.

Auch Kranken- oder Krankenhaustagegeld kann enthalten sein. Arbeitnehmer erhalten von ihrem Arbeitgeber eine Lohnfortzahlung bis zu 6 Wochen innerhalb eines Kalenderjahres, wenn dieselbe Krankheit attestiert wird. Bei schweren oder chronischen Erkrankungen ist diese Zeit schnell erreicht. Danach übernimmt die Krankenkasse die Zahlung von Krankengeld. Dieses ist jedoch nie so hoch wie der tatsächliche Nettolohn. Auch Überstunden oder Zuschläge finden wenig Berücksichtigung. So droht langfristig Erkrankten also Verdienstausfall. Hier springt die private Krankenversicherung ein und gleicht die Differenz aus.

Gesetzlich Versicherte müssen zur Zeit einen Eigenanteil bei der Versorgung mit Medikamenten bis zu zwei Prozent ihres Einkommens übernehmen. Auch chronisch Kranke beteiligen sich noch mit einem Prozent daran. Eine regelmäßige Behandlung mit teuren Arzneimitteln oder eine Verordnung von Heilmitteln kann so schnell teuer werden. Private Versicherungen übernehmen dann stets den Teil, den die gesetzliche Kasse zum Beispiel für einen hochwertigen Rollstuhl, für Gehhilfen oder auch für einen notwendigen Umbau Ihres Autos nicht trägt.

Übernommen werden durch solche Policen auch Zuzahlungen für Brillen. Moderne Optiker bieten neben kreativen Fassungen auch verspiegelte, eingefärbte oder sogar selbstfärbende Gläser, Gleitsichtgläser und viele mehr. Natürlich hat solch ein Ausgleich der Sehschwäche auch ihren Preis. Hier springt die private Versicherung dann ein. Auch Kontaktlinsen können in das Leistungspaket aufgenommen werden.

Für wen lohnt sich eine Krankenzusatzversicherung?

Diese Frage lässt sich nur schwer beantworten, denn die Angebote der zusätzlichen Krankenversicherung der vielen Versicherungen sind sehr unterschiedlich gestaltet. Hier heißt es, die Policen genau zu vergleichen. Welche Leistungen bietet der Vertrag zusätzlich zur gesetzlichen Versicherung? Welche Kosten werden übernommen und welche müssen Sie eventuelle trotzdem selbst tragen? Überlegen Sie dabei genau, welche Behandlungen oder Leistungen, die sie tatsächlich oder häufig benötigen, Sie finanziell stark belasten und versichern Sie dann gezielt diese Risiken. Auch für Kinder kann eine Krankenzusatzversicherung sinnvoll sein, wenn sie zum Beispiel eine Heilpraktikertherapie oder eine kieferchirurgische Behandlung abdeckt.

Krankenzusatzversicherungen übernehmen auch Behandlungen, die über die klassische Medizin hinausgehen. Dazu gehören Therapien bei Heilpraktikern. Hier können oft Allergien oder Unverträglichkeiten gezielter behandelt werden. Akupunktur oder Massagen sind weitere Leistungen, die oft bezahlt werden.

Private Krankenversicherungen sind interessante Produkte für gesetzlich Versicherte, die eine bessere Behandlung im Krankheitsfall wünschen. Nur ein intensiver Preis- und Kostenvergleich hilft Ihnen jedoch durch den Dschungel der vielen unterschiedlichen Angebote.

Lohnt sich ein Vergleich bei der Krankenzusatzversicherung?

Versicherte, die die Angebote der Versicherungsgesellschaften einem umfangreichen Vergleich unterziehen, können auch bei der privaten Krankenversicherung noch Geld sparen. Es empfiehlt sich, einen genauen Leistungskatalog zu erstellen, den Sie durch die Police abdecken möchten. Lassen Sie sich dann individuelle Angebote erstellen. Achten Sie hier stets darauf, in welchem Umfang die Leistungen übernommen werden. Vor finanziellen Belastungen sind Sie nur geschützt, wenn die private Zusatzversicherung wirklich die Lücke komplett schließt, die die gesetzliche Versicherung hinterlässt.

Viele Unwägbarkeiten stecken im Detail. So gibt es bei einigen Versicherungen eine Altersbeschränkung für die Patienten. Eine Krankenhaustagegeldversicherung darf beispielsweise oft nur bis zu einem Alter von 65 Jahren abgeschlossen werden. Wichtig ist auch, alle Vorerkrankungen penibel genau anzugeben. Bestimmte chronische Krankheiten sind von der Versicherung ausgeschlossen, wenn sie bei Vertragsabschluss bereits vorliegen. Dazu gehört zum Beispiel Diabetes. Für andere Erkrankungen erheben die Versicherungen Risikoaufschläge.

Interessieren Sie sich für eine Krankenversicherung? Dann lohnt es sich, Informationen im Internet zu suchen. Passt24 ermöglicht Ihnen eine kostenlose, anonyme Anfrage im Bereich Krankenzusatzversicherung