Jetzt die beste Risikolebensversicherung finden!

Anonyme und kostenlose Versicherungsvorschläge

Von Beratern aus Ihrer Nähe

Wählen Sie den passenden selbst aus


  • In Kooperation mit:
  • Handelsblatt
  • Wirtschaftswoche
  • Tagesspiegel

6 von über 600 Partnern - auch in Ihrer Nähe!

  • Klaus Lindner Helvetia
  • Dennis Dworak DEVK
  • Andreas Bröker Allianz
  • Anna Teresa Reile Helvetia
  • Holger Homfeldt Signal-Iduna
  • Lars Seemann Mayflower Capital

Für wen ist eine Risikolebensversicherung sinnvoll?

Eine Risikolebensversicherung ist grundsätzlich für jeden Berufstätigen eine Option, der mit Ehepartner oder Kindern über eine eigene Familie verfügt und dessen Einkommen maßgeblich dazu beiträgt, die Familie zu versorgen. Auch wenn nicht gerne darüber nachgedacht wird, so kann ein plötzlicher Unfall schnell und unvorhergesehen zum Wegfall eines Großteils des Einkommens führen. Zusätzlich zu der ohnehin schon belastenden Situation gerät die Familie dann oftmals auch in finanzielle Not. Möchte man für diesen Fall vorbeugen, ist eine Risikolebensversicherung grundsätzlich eine attraktive Option, die oftmals zu relativ moderaten Monatsraten abgeschlossen werden kann. 

Die Risikolebensversicherung leistet im Fall des Falles eine vorher vertraglich festgelegte Versicherungssumme an die Hinterbliebenen. So lassen sich die Lebenshaltungskosten der Familie decken und anfallende Zahlungen, wie die Kosten für die Beerdigung oder die Bedienung laufender Kredite, leisten.
Wer den Abschluss einer Risikolebensversicherung plant, sollte jedoch immer beachten, dass er sich damit auch auf Jahre hinaus zur Zahlung der jeweils festgelegten monatlichen Beiträge verpflichtet. Versicherungsschutz besteht nur wenn die Beiträge zur Versicherung auch bezahlt werden. Eine Kündigung der Versicherung während der Laufzeit ist zwar in der Regel möglich, von den bereits gezahlten Beiträgen wird aber zumeist nur ein Bruchteil als Rückkaufswert zurückgezahlt. Kosten und Leistung einer Risikolebensversicherung müssen Sie deshalb sorgfältig abwägen. Sie sollten nur eine Risikolebensversicherung abschließen, wenn Sie sich die monatlichen Beiträge auch wirklich leisten können. Ein Versicherungsvergleich, der Kosten und Versicherungsleistungen der einzelnen Anbieter aufzeigt, kann bei der Entscheidung sehr hilfreich sein.

Gibt es eine Risikolebensversicherung mit Sparoption?

Wenn der Abschluss einer Risikolebensversicherung überlegt wird, stellt sich oftmals die Frage was mit den gezahlten Beiträgen nach Ablauf der Versicherung passiert. Verfallen diese grundsätzlich oder kann der Versicherungsnehmer auch Beiträge ansparen? Die Antwort: Beides ist möglich, je nachdem welches Produkt Sie wählen. Im Normalfall ist die Risikolebensversicherung eine Versicherung für den Todesfall, die wie eine Haftpflichtversicherung oder Hausratversicherung keine Beträge zurückzahlt. Viele Versicherungsgesellschaften bieten inzwischen auf Wunsch der Kunden hin auch sogenannte Risikolebensversicherungen mit Beitragsrückgewähr an. Hier sind die Beiträge dann höher als in der normalen Risikolebensversicherung. Erlebt der Versicherte das Ende des Versicherungszeitraums, so erhält er meist seine Beiträge abzüglich der Kosten des Versicherers wieder ausbezahlt.

Aber beachten Sie: Im Gegensatz zur klassischen Lebensversicherung, die es gerade zum Ziel hat Kapital aufzubauen, eignet sich die Risikolebensversicherung kaum zur Kapitalbildung oder zur Altersvorsorge. Die Attraktivität der Risikolebensversicherung liegt für den Verbraucher darin, dass er damit zu vergleichsweise niedrigen Beiträgen das Todesfallrisiko absichern kann. Beiträge für klassische Lebensversicherungen, die zum Aufbau von Kapital genutzt werden, sind in der Regel deutlich höher. Die Option der Beitragsrückgewähr ist daher zwar eine angenehme Variante, allerdings widerspricht sie ein wenig dem eigentlichen Zweck der Risikolebensversicherung – Todesfallschutz zu moderaten monatlichen Raten. Bevor Sie eine solche Versicherung mit Sparoption abschließen, sollten Sie daher die Anbieter und Ihre jeweiligen Konditionen genau vergleichen. Mit einem detaillierten Vergleich erhalten Sie größere Transparenz über Kosten und Leistungen der einzelnen Verträge und können auch leichter herausfinden ob die Option der Beitragsrückgewähr für Sie attraktiv ist.

Lohnt sich ein Vergleich bei der Risikolebensversicherung?

Ein Vergleich verschiedener Versicherungen ist vor dem Abschluss in jedem Fall anzuraten. Die einzelnen Anbieter von Risikolebensversicherungen treten am Markt mit einer Vielzahl von Produkten auf, die sich in ihren Preisen und Leistungen teilweise erheblich unterscheiden können. Bei Abschluss einer Lebensversicherung führt schon ein um wenige Euro günstigerer monatlicher Beitrag unter Umständen zu erheblichen Einsparungen, da eine solche Versicherungspolice typischerweise über einen Zeitraum von vielen Jahren läuft. In diesem Zusammenhang sollten Sie immer die Konditionen der jeweiligen Lebensversicherungen im Auge behalten und auch die Leistungen miteinander vergleichen. Ein Vergleich der Versicherungsunternehmen und ihrer angebotenen Risikolebensversicherungen ist zwar grundsätzlich aufwendig und anspruchsvoll, mit Hilfe eigens entwickelter Tools können Sie jedoch online vergleichsweise einfach Versicherungen vergleichen. Eine kostenlose und anonyme Risikolebensversicherungs-Anfrage stellen Sie einfach hier

Gesundheitsfragen bei der Risikolebensversicherung?

Bei Abschluss einer Risikolebensversicherung müssen Sie dem Versicherer detaillierte Informationen zu Ihrer Gesundheit machen. Der Versicherer kalkuliert auf Basis dieser Gesundheitsfragen ihr individuelles Risiko und berechnet daraufhin den Beitrag. Die Gesundheitsfragen decken dabei sowohl den aktuellen Gesundheitszustand sowie auch die Krankengeschichte ab. Gefragt wird beispielsweise nach Operationen, Krankenhausaufenthalten aber auch nach gewöhnlichen Besuchen beim Hausarzt. Außerdem fragen Versicherer grundsätzlich nach, ob Sie Raucher sind oder nicht, da dies ein sehr wichtiger Faktor für die Risikoberechnung ist. Ein Verschweigen von Vorerkrankungen ist dabei nicht ratsam, da dies fast immer den Versicherer das Recht zu kündigen gibt oder aber auch im Leistungsfall den Verlust des Versicherungsschutzes nach sich ziehen kann. Auch wenn dadurch die Beiträge etwas höher werden gilt bei den Gesundheitsfragen: Ehrlich antworten und den Gesundheitszustand treffend beschreiben.

Gibt es eine Risikolebensversicherung ohne Gesundheitsfragen?

Eine Risikolebensversicherung abschließen ohne die lästigen Gesundheitsfragen beantworten zu müssen – das ist leider nicht möglich. Zwar können Sie bei vielen Versicherern eine anonyme Voranfrage stellen, so dass diese nicht Ihre Krankengeschichte mit Ihrem Namen in Ihren Akten haben, vor einem tatsächlichen Abschluss der Risikolebensversicherung werden Sie allerdings die Gesundheitsfragen in jedem Fall beantworten müssen. Eine Risikolebensversicherung ohne Gesundheitsfragen wird seit einigen Jahren nicht mehr angeboten. 

Ist eine Risikolebensversicherung von der Steuer absetzbar?

Ein besonderer Vorteil der Risikolebensversicherung macht sich in der Steuererklärung bemerkbar. Die in aller Regel monatlich zu bezahlenden Beiträge für die Versicherung können in der Einkommenssteuererklärung geltend gemacht werden und sind als sogenannte Vorsorgeaufwendungen steuerlich absetzbar. Beachten müssen Sie hierbei lediglich die jeweils geltenden Höchstbeträge, bis zu denen Sie die Vorsorgeaufwendungen voll von der Steuer absetzen können. So können Sie mit Ihrer Risikolebensversicherung Steuern sparen und die effektive Belastung durch die Versicherungsbeiträge mit den eingesparten Steuern abmildern.