Einfach und anonym die passende Rüruprente finden!

Anonyme und kostenlose Versicherungsvorschläge

Von Beratern aus Ihrer Nähe

Wählen Sie den passenden selbst aus


  • In Kooperation mit:
  • Handelsblatt
  • Wirtschaftswoche
  • Tagesspiegel

6 von über 600 Partnern - auch in Ihrer Nähe!

  • Andreas Enke Geneon Vermögensman.
  • Thomas Vogt Helvetia
  • Gerd Weidinger Axa
  • Tobias Koebisch Allianz
  • Bob G. Baus Alte Leipziger-Hallesche
  • Franz Ruppert Allianz Versicherung

Was ist die Rürup Rente?

Längst ist es kein Geheimnis mehr, dass die staatliche Rente nicht ausreichend ist, um im Seniorenalter den gewohnten Lebensstandard zu halten. Studien zeigen, wie groß die Rentenlücke später sein wird. Eine gesunde Altersvorsorge in Deutschland muss daher auf drei Säulen beruhen. Neben der staatlichen Rente und der betrieblichen Altersvorsorge gewinnt die private Rentenabsicherung immer mehr an Bedeutung. Je früher damit begonnen wird, umso höher sind die angesparten Beträge und die späteren Rentenzahlungen. Um das wenig attraktive Sparen für das Alter durch die Bürger zu fördern, sind in den letzten Jahrzehnten verschiedene Formen der staatlichen Förderung entwickelt worden. Die bekanntesten Varianten sind die Riester-Versicherungen und die sogenannten Rürup Renten.

Welche Merkmale hat die Rürup Rentenversicherung?

Die Rürup- oder auch Basis-Rente ist eine Form der privaten Rentenversicherung, die von den Versicherungsgesellschaften im Jahr 2005 in ihr Portfolio aufgenommen worden ist. Benannt wurde sie nach dem Ökonom Bert Rürup. Der deutsche Wirtschaftswissenschaftler und Professor arbeitete viele Jahre als Wirtschaftsweiser in Deutschland und gilt als ausgewiesener Experte in Fragen der Altersvorsorge und Rentenversicherung. Unter seiner Federführung wurde in den ersten Jahren des neuen Jahrtausends speziell für Selbständige und Besserverdienende die nach ihm benannte Förderung für die Altersvorsorge entwickelt. Dabei werden sowohl die traditionelle Rentenversicherung, fondsgebundene Versicherungen und auch Fondssparpläne staatlich unterstützt, wenn sie bestimmte Voraussetzungen erfüllen. Im Vertragsverlauf der Rürup Rente wird zwischen der Anspar- und der Rentenphase unterschieden. Das angesparte Guthaben darf in der Rentenphase nur ratenweise ausgezahlt werden. So kann damit im Alter eine zusätzliche Rente erworben werden. Eine Rentenzahlung vor Ablauf des 60. bzw. 62. Lebensjahres muss vertraglich ausgeschlossen werden.

 

Welche Vorteile hat die Rürup Rente?

Der Abschluss einer Rürup Rente ist für all jene zu empfehlen, die nicht in den Genuss der staatlichen Förderung von Riester-Verträgen kommen. Das betrifft vor allem Besserverdienende und Selbständige, deren Einkommen für die Riester-Förderung zu hoch sind. Anders als bei diesen Verträgen zahlt der Staat jedoch keine Zulagen, auch Kinder oder Familienangehörige bleiben unberücksichtigt. Die staatliche Förderung erfolgt durch die Möglichkeit, die gezahlten Beiträge als Sonderausgaben in der Einkommensteuererklärung geltend zu machen. Dadurch sinkt also die persönliche Steuerbelastung des Versicherungsnehmers. Für das angesparte Guthaben der Policen erhalten die Versicherten einen Zinssatz, der staatlich garantiert ist. Die Verträge werden bei der Berechnung von Arbeitslosengeld II („Hartz IV“) nicht mit angerechnet. Das Guthaben muss also nicht aufgebraucht werden, bevor das Amt seine Leistungen auszahlt. Außerdem kann es während der Ansparphase nicht gepfändet werden.

Welche Nachteile hat die Rürup Rente?

Mit den Rürup Verträgen zur Altersvorsorge wird langfristig Kapital angespart. Die garantierte Verzinsung ist mit derzeit 1,75 Prozent jedoch sehr gering. Nach Abschluss der Verträge können sie nicht wieder gekündigt, sondern nur beitragsfrei gestellt werden. Damit ist der Versicherungsnehmer über viele Jahre an seinen Vertrag gebunden. Die Rückzahlung des Guthabens darf nur auf Rentenbasis erfolgen. Die Auszahlung darf auch erst mit dem 60. oder mit dem 62. Lebensjahr beginnen. Es gibt kein Recht, eine Einmalzahlung zu einem Stichtag zu vereinbaren, wie es bei einer kapitalgebundenen Rentenversicherung durchaus üblich ist. Die Verträge können nicht vererbt oder verschenkt werden. Verstirbt der Versicherte vor Beginn der Rentenzahlung oder vor der vollständigen Auszahlung des Guthabens, dann fällt es an die gesetzliche Rentenversicherung. Ein Wechsel der Versicherungsgesellschaft der Rürup Renten ist nur eingeschränkt möglich.

 

Lohnt sich eine Rürup Rente bei Selbständigen?

Die Rürup Verträge sind vor allem für Selbständige eine sinnvolle Ergänzung für ihre Altersvorsorge, vor allem unter dem Gesichtspunkt, dass diese keine betriebliche Altersvorsorge aufbauen können. In früheren Jahren verminderten Beiträge für private Rentenversicherungen die Einkommenssteuerbelastung von Selbständigen und Gewerbetreibenden. Durch die neuen gesetzlichen Regelungen ist das jedoch nicht mehr möglich. Beiträge für die Rürup Rente können jedoch als Sonderausgaben abgesetzt werden. Jährlich ist das bis zu einem Betrag von 20.000 € je Person möglich. So entsteht eine erhebliche Steuerentlastung bei den Selbständigen. Die Besteuerung des Einkommens wird aber so nur verlagert, denn die Rentenerträge aus den Rürup Verträge sind im Alter dann steuerpflichtig. 

Kombination mit anderen Versicherungen

Die Vertragsbedingungen der Rürup Verträge sind gesetzlich geregelt. Danach ist es möglich, die Policen zusätzlich mit einer Berufsunfähigkeits- und einer Hinterbliebenenversicherung zu kombinieren. Auch ihre Beiträge, die sonst vollständig aus dem bereits versteuerten Einkommen finanziert werden müssten, sind dann als Sonderausgaben steuerlich abzugsfähig. Das erhöht die Attraktivität der Versicherung zusätzlich.

Lohnt sich ein Vergleich bei der Rürup Rente?

Verträge für die Rentenversicherungen unter Rürup-Bedingungen bieten einige Versicherungsgesellschaften an. Versicherungsnehmer müssen sich zuerst entscheiden, ob sie Verträge ähnlich einer klassischen Rentenversicherung, fondsgebundene Versicherungen oder Fondssparpläne abschließen möchten. Jede der genannten Varianten hat ihre Vor- und Nachteile. Vor Vertragsabschluss lohnt sich ein umfangreicher Vergleich der Rentenversicherungs-Anbieter. Gesetzlich garantiert ist eine Mindestverzinsung von derzeit 1,75 Prozent des Guthabens. Geschickte Versicherungen können mehr erwirtschaften, fondsgebundene Verträge unterliegen jedoch auch hier einem Risiko. Die Erträge der letzten Jahre sollten daher bei einer Entscheidung für eine Versicherungsgesellschaft immer mit berücksichtigt werden. Nutzen Sie auch einen Rürup Rechner für die Errechnung der Rentenauszahlungen in der Rentenphase. Bei der Ermittlung der steuerlichen Vorteile hilft auch Ihr Steuerberater sicher gern weiter.

Rürup Verträge können für einige Bürger eine sinnvolle Form der Altersvorsorge sein. Je länger diese Policen laufen, desto höher werden später die Rentenerträge. Eine gute Information vor Vertragsabschluss ist jedoch notwendig, um einen geeigneten Anbieter zu finden.