Scheidung – Wie verhält es sich mit den Versicherungen?

Scheidung Versicherung

Nach einer Scheidung muss auch der Versicherungsschutz neu geregelt werden.

Egal wie glücklich eine Ehe beginnt, dieses Glück ist leider kein Garant für das Zusammenleben bis zum Tod. Scheidungen sind in Deutschland inzwischen Alltag und stellen das einstige Liebespaar vor so einige Herausforderungen. Eine solche Herausforderung ist die Versicherungsfrage. Spätestens mit der Eheschließung werden Versicherungen üblicherweise zusammengelegt. Doch was passiert, wenn ein Ehepaar gemeinsam versichert ist und es zur Trennung kommt?

Scheidung: Was ist mit gemeinsamen Versicherungen?

Ein wichtiger Unterschied bei der Versicherungsfrage bei Ehepartner ist, ob sich das Paar im Trennungsjahr befindet oder die Scheidung bereits rechtskräftig ist. Bei den meistens Versicherungen wird die Änderung des Versicherungsschutzes erst wirksam, wenn die Scheidung vollzogen ist. Trotzdem ist es ratsam, dass sich beide Parteien frühzeitig zusammensetzen und die bestehenden Versicherungen prüfen. Ist die Trennung nicht einvernehmlich oder freundschaftlich, sollte der Hauptversicherte zumindest formell mitteilen, dass sich der Ex-Partner selbst versichern muss. Fachanwälte für Scheidungsrecht beraten ihre Mandanten auf Wunsch auch zu Versicherungsfragen.

Gemeinsame Versicherung auflösen, wenn es zur Trennung kommt

Häufig tritt bei einer anstehenden Scheidung oder schon kurz nach der Trennung die Frage auf: Gemeinsame Versicherung annullieren, geht das? Die Annullierung einer Versicherung ist unüblich und wird in der Regel vom Versicherungsgeber nicht angeboten. Eine solche Annullierung ist außerdem meistens nicht sinnvoll, da ohnehin beide Versicherungspartner einen Versicherungsschutz benötigen. Stattdessen ist es meistens ratsam, den Leistungsumfang auf die neuen Lebensumstände abzustimmen. Zum Beispiel bei der Hausratversicherung ändert sich durch die Scheidung meistens die Versicherungssumme. Die Kündigung einer Versicherung sollte vorab gründlich geprüft werden. Zum Beispiel bei einer Lebensversicherung wäre eine Kündigung mit massiven Einbußen und einem finanziellen Verlust verbunden. Der Traum vom eigenen Luxuswagen im Ruhestand würde dann wieder in weite Ferne rücken.

Umgang mit Versicherungen im Scheidungsfall

Üblicherweise sind beide Ehepaar gemeinsam versichert und das meistens bei fast allen gängigen Versicherungen. Was das im Hinblick auf die Scheidung im Einzelfall bedeutet, ist hier aufgeführt.

  • Krankenversicherung: Besonders wichtig ist die Regelung der Krankenversicherung bei einer Scheidung. Während sich für den Hauptversicherten nur die Versicherungssumme ändert, muss sich der mitversichterte Expartner nach der Scheidung wieder selbst versichern. Die Versicherungsleistung für Kinder ändert sich bei einer Trennung übrigens nicht.
  • Privathaftpflichtversicherung: Bei der privaten Haftpflichtversicherung bleibt der Versicherungsschutz ab der Scheidung ebenfalls nur für den Versicherungsnehmer bestehen.
  • Hausratversicherung: Etwas anders ist die Sachlage bei einer gemeinsamen Hausratversicherung. Hier ist der Stichtag der Tag der Trennung. Wenn der Versicherte nicht in der gemeinsamen Wohnung wohnen bleibt, ist die Änderung der Versicherung mitzuteilen. In der Folge wird die Beitragshöhe neu berechnet.
  • Lebensversicherung: Bei einer Lebensversicherung ist ohnehin nur ein Ehepartner versichert. Was es hierbei zu beachten gilt, ist jedoch der Begünstigte im Todesfall. Schließlich soll die ungeliebte Ex nach dem eigenen Tod nicht die Versicherungssumme erhalten. Daher muss der Versicherung ein neuer Begünstigter mitgeteilt werden.
  • Rentenversicherung & Unfallversicherung: Keinen direkten Einfluss hat eine Scheidung auf die Rentenversicherung und Unfallversicherung. Hier bleibt der Versicherungsschutz für beide Ehepartner auch nach der Trennung bestehen. Die Scheidung muss der Versicherung jedoch mitgeteilt werden, um eventuelle Neuberechnungen oder eine neue Vertragsausarbeitung zu ermöglichen.

 

Weitere Beiträge zum Thema:

 


Geld sparen und das bequem von zu Hause? Das geht! Passt24 hilft beim persönlichen Vergleich und bringt damit Versicherungsvermittler und Versicherungssuchende, die online vergleichen, persönlich zusammen.

 

So funktioniert’s:

drei schritte bis zur richtigen versicherung

 

Kostenlos und anonym eine Versicherungsanfrage stellen:

1 Kommentar » Schreibe einen Kommentar

  1. Super Beitrag danke für die hilfe hatte mich schon auf verschiedenen seiten ein paar infos zusammengesucht konnte hier allerdings noch einmal alles übersichtlich und kompakt erfahren vielen dank dafür.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.